Unser Programm 2. Halbjahr 2010

Übersicht

Kultur- und Sommerfest 2010

Im wunderschönen Ambiente des Weingutes Lingenfelder feiern wir unseren 20. Geburtstag mit Musik von o-ton und Yannick Monot & Nouvelle France sowie Kunst von Wolf Münninghoff und Karl-Heinz Garske, umrahmt von den kulinarischen Genüssen unserer bekannt guten Küche und den Weinen von Rainer Lingenfelder.

Sa 21. August Einlass 15 Uhr
Weingut Lingenfelder, Hauptstr. 27, Großkarlbach

mehr Information




Kunst im Weingut Lingenfelder „Öffnung und Transparenz“

Öffnung: Spaltungen von Wolf Münninghoff

Die Sandstein-Spaltungen des Bildhauers erinnern an archaische Stein-Sarkophage. Die Funktionalität der Gebilde wird durch zielgerichtetes Spalten aufgelöst, und die Fragmente werden zu neuen abstrakten Formen arrangiert: Dekonstruktion und Konstruktion.

www.wolf-muenninghoff.gmxhome.de




Transparenz: Glasobjekte von Karl-Heinz Garske

Der Glaskünstler experimentiert bei der Herstellung seiner kompakten Glaskörper mit Schmelztechniken, mit denen er prägnante Oberflächenstrukturen schafft. Es entstehen Krusten aus verbleibendem Sand der Gussform, die zugleich auf die Herkunft aus der Sandform und auf den stofflichen Ursprung des Glases verweisen.

www.glas-art-garske.de

Synthesen

In den Glas-Sandstein-Synthesen treffen und http://siebenmühlen.de/?id=77ergänzen sich beide Künstler: Die Öffnungen des Sandsteins geben dem Licht Raum, damit das vom Stein getragene Glas seine Transparenz entfalten kann.

 

 

Vernissage 17:30 Uhr beim Sommer- und Kulturfest am 21. August 2010
Einführung: Clemens Jöckle, Speyer

 

Die Ausstellung ist geöffnet am Kulturfest und vom 22. August bis 12. September sonntags von 14 - 16 Uhr oder nach Vereinbarung

Weingut Lingenfelder, Hauptstr. 27, Großkarlbach

Musik im Alten Weingut „Wild songs from Transsylvania, Russian Gypsies and Jews“

Odessa-Projekt

Das sechsköpfige Odessa-Projekt pilgert mit Instrumenten und Gesängen durch die Musik  Rumäniens, Bulgariens, Mazedoniens oder der Ukraine - mal wild und ausgelassen, mal ruhig und melancholisch. 

www.odessa-projekt.de

Sa 11. September 20 Uhr // Altes Weingut, Hauptstr. 23, Großkarlbach




Kunst im Kulturtreff Altes Rathaus - Skulptur und Malerei

Tonskulpturen von Hui-Ling Yang
Malerei von
Huai-Chin Menzfeld

Mit den beiden aus Taiwan stammenden Künstlerinnen stellen wir erstmals chinesische Kunst aus. Die Ferne zu ihrer Heimat prägt einen prägnanten, traditionellen Stil, der dennoch europäische Formen und Inhalte annimmt: „Vor dir steht ein Berg, aber du siehst ihn nicht als Berg.“ Chinesische Kunst als Auseinandersetzung mit den Wurzeln der eigenen Herkunft.

 

So 26. September Vernissage 11 Uhr Galerie im Alten Rathaus, Kändelgasse 4

Die Ausstellung ist geöffnet am Tag der Vernissage von 11 - 13 Uhr und vom 3. Oktober bis 24. Oktober sonntags von 14 - 16 Uhr, oder nach Vereinbarung




Kindertheater im Pfarrsälchen „Professor Humbug und der Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisch

Compagnie Marram

Partout und der Professor beginnen eine abenteuerliche Expedition zu Lande, zu Luft und zu Wasser. Sie begegnen dem ungelenkigsten Piraten der Welt, stranden auf einer geheimnisvollen grünen Insel und reisen bis ans andere Ende der Welt - und ein Stück darüber hinaus…

www.compagniemarram.de

Mit Unterstützung des „Kultursommers Rheinland-Pfalz“

Sa 2. Oktober 15 Uhr // Pfarrsälchen im Prot. Pfarrhaus, Hauptstr. 25, Großkarlbach

 




Musik im Alten Weingut „Brazilian Guitar Project“

Achmed El-Salamouny (Gitarre) Gilson de Assis (Percussion)

Das Duo gehört zu den etabliertesten Formationen in Bereich der Weltmusik. Mit Spielwitz, Virtuosität und brasilianischer Lebensfreude begeistern sie das Publikum in der ganzen Welt. Eine ausgefeilte klassische Spieltechnik verbindet sich mit spontaner Improvisation. Die Percussion liefert dabei nicht nur das rhythmische Fundament, sondern bereichert mit virtuosen Solo-Einlagen.

www.brazilian-guitar.de

Sa 9. Oktober 20 Uhr Altes Weingut, Hauptstr. 23




Kunst im Kulturtreff Altes Rathaus „Engel + Mehr“

Aloisia Hartmeier

Das vorrangige Motiv der Künstlerin ist die unmittelbar auf den Bildträger gesetzte Linie, mit der sie Dynamik und Bewegung einfängt. Den Ausdruckswert dieser musikalisch schwingenden Linien verstärkt sie mittels expressiver Farbwahl, so dass ein energievolles Spiel von Form und Farbe entsteht. Der Künstlerin geht es um spirituelle Werte, der Einheit von Kunst und Handwerk, Mensch und Natur.

 

www.atelier-hartmeier.de

  • So 7. November Vernissage 11 Uhr Galerie im Alten Rathaus, Kändelgasse 4
  • Die Ausstellung ist geöffnet am Tag der Vernissage von 11 - 13 Uhr und vom 14. November bis 12. Dezember sonntags von 14 - 16 Uhr




Musik im Alten Weingut „Lieder der Poesie“

Amby Schillo, Michael Marx und Nino Deda

Das Trio singt und spielt Gedichte von Rilke, Heine, Eichendorff, Tucholski und anderen in eigenen Vertonungen. Ihr aktuelles Programm hat viel Spannung und emotionale Tiefe, verspricht aber auch Humor und Lebensfreude. Mit Gesang, Gitarren, Percussionsinstrumenten, Cello, Bass, Duduk und einem virtuosen Akkordeonspiel öffnen sich neue Perspektiven auf die Poesie der großen Dichter.

www.liederderpoesie.de

Sa 13. November 20 Uhr Altes Weingut, Hauptstr. 23, Großkarlbach




Lesung im Kulturtreff Altes Rathaus "Poesie und Musik"

 

Hasan Özdemir (Autor) und Burkard Maria Weber (Cello)

Özdemir ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Lyriker türkischer Herkunft. Ein Virtuose der Anpassung - im besten Sinne - ist bei uns angekommen, ein instinktbegabter junger Poet, der sich als „anatolischer Pfälzer“ bezeichnet, hat der Pfalz mit seiner Lyrik und Prosa etwas Einzigartiges gebracht. Vor kurzem erhielt er den Theaterpreis „Begegnungen“ des Theaters im Pfalzbau Ludwigshafen. Özdemir wird begleitet durch das wundervolle Cello Burkard Maria Webers.

 

Fr 3. Dezember 20 Uhr // Kulturtreff im Alten Rathaus, Kändelgasse 4, Großkarlbach